Alter Bahnhof in Duisburg

Bettina und Mario wohnen seit zwei Jahren in ihrem alten Bahnhof in Duisburg. Und seitdem renovieren die beiden die Ruine nebenbei. Inzwischen fühlt sich das Paar sauwohl, da Küche, Bad, Wohn- und Schlafzimmer soweit fertig sind. Aber auf 580 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche bleibt immer noch jede Menge Arbeit übrig: zum Beispiel in der ehemaligen Bahnhofskneipe, die wieder zum Leben erweckt werden soll. Zuerst reißt Mario das alte Bahnhofsklo ab und findet mal wieder einen Untermieter. Umzug in das 300 Jahre alte Stadthaus in Rheinberg. Stefan, Claudia und Luis wollten eigentlich verhindern, auf eine Baustelle zu ziehen. Aber es kommt ja immer anders, als man denkt. Stefan muss den Wohn- und Essbereich noch tapezieren und Böden verlegen. Was er und Claudia nicht bedacht haben: Die Wände sind trotz der Renovierungsmaßnahmen krumm und schief. Das Experiment: Detlef plant einen Hundeaufzug für 'Kai-Uwe'. Der kleine Mann wiegt mit zehn Monaten schon stolze 20 Kilogramm und bringt ausgewachsen gut das Doppelte auf die Waage. Natürlich braucht der Pizzabäcker und Hunde-Papa wieder mal Hilfe aus seinem Bekanntenkreis. Kumpel Stefan soll einen Plan für den tierischen Treppenlift entwerfen. Unterstützung bekommen die beiden Herren im Fachbetrieb, aber Nicole bleibt trotzdem skeptisch. Ob sie Recht behält?