Endspurt im Reihenhaus Rheinberg

Papa hat Durst und die Chefin will tanzen, denn heute ist der große Tag: Theken- und Kneipen-Richtfest. Das erste Bier fließt unter der Regie von Tina und Mario. Das Schuften und Schwitzen hat sich gelohnt: Die alte Bahnhofsschenke ist fast fertig. Tina strahlt hinter ihrer Theke und Mario erfüllt seiner Liebsten ihren Wunsch. Endspurt im Reihenhaus Rheinberg. Im Dachgeschoss entstehen nun eine Waschküche, ein Arbeitszimmer und eine Toilette. Die findet Claudia nun aber überflüssig, Stefan will sie behalten. Da die beiden sich nicht einig sind, kommt Kumpel und Installateur Michael. Sein Tipp: Die Anschlüsse liegen lassen und eine Rigips-Wand davor montieren. Claudia hat sich somit durchgesetzt: Das Klo kommt weg und dass obwohl sie noch einen dicken Kopf von Mädels-Kegelabend hat. In Altenbeken geht die Sonne auf. Marc stellt sich ein Solarium ins neue Bad, das er günstig von einem Bekannten geschossen hat. Mutti Anneliese ist total begeistert, dabei will Marc doch von Mama weg und nun belagert sie die Sonnenbank. Mutter passt auch auf, dass Marc sich eine schicke und zweckmäßige Küche aussucht. Dabei braucht er eigentlich keine, weil er sowieso zu Anneliese essen geht - das sieht sie aber anders.