Staub und Dreck in Duisburg

Staub und Dreck in Duisburg. Auch nach zwei Jahren ist kein Ende des Schmutzes in Sicht - zum Leidwesen von Tina. Deshalb setzt Mario eine Staubtür ein, um seine Liebste beim Hausputz zu entlasten. Tina ist Feuer und Flamme, denn Mario baut ihr endlich ein Ankleidezimmer und er hat sich was Feines dafür ausgedacht: Fenster in der Innenwand für mehr Licht im Treppenaufgang. Mario ist kreativ und Tina schwer beeindruckt. Das Ankleidezimmer wird ein Juwel. Statt Staub wehen Frühlingsgefühle durch den Bahnhof. Das Fachwerkhaus wird zur Last. Chrissie und Rudi in der Krise. Das Paar bastelt zwar an seinem neuen Liebesnest, doch die Laune ist im Keller. Die zwei tüfteln im Badezimmer: Rudi ist genervt, Chrissie verärgert. Immer wieder fehlt es an Material oder Werkzeug und drei Monate später auch an finanziellen Mitteln. Chrissie und Rudi müssen die Ruine schweren Herzens vorerst auf Eis legen. Ein Rubin in der Ruine. Nicole und Detlef bekommen ihr neues Schmuckstück geliefert: die Küche. Der Pizzabäcker ist schwer in seinen neuen Ofen verliebt, auch Nicole ist glücklich. Endlich können die zwei wieder richtig kochen. Drei Wochen haben sich die beiden fast nur von Fast Food ernährt. Damit der Übergang nicht allzu schwer fällt, backt Küchenchef Deffi zum ersten Abendessen in seinem schicken Steinbackofen eine Pizza. Was sonst?