Die Nerven liegen blank

Ingo & Marion - Weinkeller: Die Nerven bei Ingo und Marion liegen blank. Im zukünftigen Weinkeller läuft nichts wie geplant. Verputzen ist nicht Ingos Stärke und jetzt soll auch noch Strukturputz an die Wand. Marion macht den Anfang, doch sie ist ihrem Göttergatten nicht sparsam genug, also muss er selbst ans Werk. Marion soll die Fototapete anbringen. Allerdings glaubt Ingo, dass sie es nicht schafft - Sie schiebt es auf schlechtes Werkzeug. Am Ende ist es dann doch Ingo, der die Tapete an die Wand kleistert. Als wäre das nicht schon genug Ärger auf der Baustelle, passen zum Schluss die Weinfässer nicht durch die Tür und es gibt Verletzte... Sandra & Andcej - Wellness-Oase: Auch Sandra und Andcej werkeln weiter an ihrer geplanten Wellness-Oase. Und Andcej kann nicht nur gut aussehen, sondern auch anpacken. Beim Durchbruch der Wand setzt er auf pure Muskelkraft. Damit kommt er aber nicht immer ans Ziel und wenn Sandra ihm die Lösung für ein Problem auf dem Silbertablett serviert, gibt er nicht zu, dass die Idee gut war. Als es an das Fliesen des Bodens geht, geraten die beiden aneinander. Sie will, dass sie in der Tür gerade sind, er will möglichst wenig schneiden müssen und orientiert sich lieber an der Wand. Steffani & Bernd - Arbeitszimmer: Ein tränenreicher Tag auf der Baustelle von Steffani und Bernd. Steffani ist genervt von den Gegebenheiten in ihrem Haus: Alles ist schief und passt nicht zusammen. Als Bernd den ersten Balken für die Dachkonstruktion laut Wasserwaage gerade an die Wand bringt, er aber nicht parallel zu den Fenstern hängt, bricht Steffani in Tränen aus. Bernd verspricht ihr, dass später alles gerade aussehen wird. Um sich die Arbeit zu erleichtern, hat Bernd sich einen Plattenlifter gekauft. Doch Steffani traut der wackeligen Gerätschaft nicht. Sie weigert sich, den Lifter zu bedienen aus Angst, dass ihr eine Platte auf den Kopf fällt. Muss Bernd jetzt doch alles alleine machen?