Jetzt testen
chefkoch-tv-lecker-muss-nicht-teuer-sein

Sabine, Annika, Julias & Andreas - Tag 4

Es ist soweit! Finale bei "Chefkoch TV"! Heute dreht sich alles um das Thema "Europäische Klassiker". Mit dem höchsten Wochenbudget von 7,99 EUR müssen unsere Hobbyköche noch einmal alles geben, um Sarah Henke und Brian Bojsen von sich zu überzeugen. Welcher kulinarische Klassiker aus Italien, der Schweiz oder Österreich trifft wohl den Gaumen der Jury? Und welcher Finalist holt den Titel "Chefkoch der Woche" und ein Preisgeld von 1500 EUR?

Premium | Kochen | Staffel 1, Folge 62 | Fr. 27.05.2022, 11:00 Uhr
ab 0
Merken Couchpartybeta

Schon gesehen?

Vor TV-Start
Vor TV-Start
Vor TV-Start
Vor TV-Start

Das könnte Dir auch gefallen

Vor TV-Start
Vor TV-Start

Chefkoch TV - Lecker muss nicht teuer sein - Informationen zur Show

Vier Hobbyköche zeigen bei der Show unter den wachsamen Augen von Sternekoch Alexander Herrmann, wie man auch mit einem kleinen Budget in maximal einer halben Stunde leckere Gerichte zaubern kann. Dabei haben die Kandidaten nur maximal zehn Euro für zwei Portionen zur Verfügung. Bewertet werden die Mahlzeiten der Sendung von den beiden Spitzenköchen Sarah Henke und Tarik Rose. Und es gibt auch noch etwas zu gewinnen: 1.500 Euro sowie den Titel „Chefkoch der Woche“.

Was unterscheidet Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein von anderen Kochsendungen?

Bei dieser aufregenden Kochshow kommt es nicht nur auf das Küchentalent, sondern manchmal auch auf die finanzielle Planung an: Unter der Anleitung von Chefkoch Alexander Herrmann (der unter anderem das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ im fränkischen Wirsberg leitet) zeigen vier Hobbyköche, was in ihnen steckt. Dabei kämpfen sie nicht nur gegen ihre Konkurrenz, sondern müssen auch die Kosten ihres Menüs im Blick behalten: Mit einem Budget von maximal zehn Euro sollen zwei Portionen eines selbst kreierten Gerichts hergestellt werden, das am Ende natürlich auch geschmacklich überzeugt. Die Amateure erhalten während des Kochens wertvolle Tipps vom Profi. Gekocht wird noch dazu unter enormem Zeit- und Wettbewerbsdruck, denn die Gerichte müssen in einer halben Stunde fertig sein und die Jury, bestehend aus Sarah Henke und Tarik Rose, überzeugen. Wer als bester Hobbykoch der Woche gekürt wird, erhält die Siegprämie von 1.500 Euro.

Hat Chefkoch TV etwas mit der gleichnamigen Rezepte-Website zu tun?

Ja! Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein entsteht in Zusammenarbeit von Gruner+Jahr mit RTL. Seit Anfang 2022 gehören die deutschen Zeitschriften und Online-Marken des Hamburger Verlagshauses zu RTL Deutschland. Die bekannte Marke Chefkoch gibt es schon seit 1998 als Online-Portal sowie seit 2013 als regelmäßige Zeitschrift. Jetzt folgte die Erweiterung für das Fernsehen: „Chefkoch mit eigenem TV-Format ist ein riesiger Schritt für noch mehr Sichtbarkeit und Markenwachstum. Zunächst als reine Digitalmarke gegründet, geht damit der crossmediale Ausbau der Plattform weiter voran, zu der neben den mobilen und Social-Angeboten auch ein erfolgreiches Printmagazin gehört“, erklärt Chefkoch-CEO Christine Nieland in einem Interview.

Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein – weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 07.03.2022, RTL

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Länge der Episoden

  • etwa 60 Minuten

Ă„hnliche Serien

Du liebst Kochshows mit dem gewissen Etwas? Dann schau dir alle Folgen von Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein im Online-Stream auf RTL+ an!

  • Shows
  • Chefkoch TV - Lecker muss nicht teuer sein

© 2022 RTL interactive GmbH