Jetzt testen
play_big Created with Sketch.
Jetzt starten
Das gro├če Finale | Folge 14

Das gro├če Finale | Folge 14

Premium

Staffel 11, Folge 14, L├Ąnge 169 Min, ab 22

Inhalt:

Im Finale entscheiden ganz alleine die Zuschauer mit ihren Telefonanrufen, wer den Titel "Das Supertalent 2017" und damit 100.000 Euro Siegpr├Ąmie gewinnt. Und das sind die 14 Talente, die um den Titel "Das Supertalent 2017" k├Ąmpfen: Gleich mit ihrem ersten Auftritt auf der Supertalent-B├╝hne hat Alexa Lauenburger (10) f├╝r gro├če Augen gesorgt, denn daf├╝r hat sie nicht nur einen, nicht zwei, nein gleich acht Mischlingshunde mitgebracht. Davon war auch Nazan Eckes ├╝berzeugt und buzzerte Alexa mit Gold direkt ins Finale. "Ich habe bisher nur erwachsene Trainer gesehen, die so gut mit Tieren umgehen k├Ânnen, denn dazu geh├Ârt sehr viel Feingef├╝hl, Training und Disziplin. Wie Alexa das noch neben der Schule macht, ist mir ein R├Ątsel", erkl├Ąrt die Jurorin ihre pers├Ânliche Auswahl. Dank ihrer unglaublichen K├Ârperbeherrschung kann sich Stefanie Millinger (25) verbiegen wie kaum ein anderer Mensch! Bruce Darnell war so ├╝berzeugt von der Handstandakrobatin, dass er die zierliche Salzburgerin mit dem Goldenen Buzzer ohne Umwege ins Finale schickte: "Ich wusste nicht, dass man mit seinem K├Ârper so etwas machen kann!" staunte der Juror. "Bist du wirklich lebendig?" Allegra Tinnefeld (12) wurde bei ihrem ersten Auftritt bei "Das Supertalent" von ihrem Vater Joachim, selbst Berufsmusiker, an der Gitarre begleitet. Mit ihrer Geige und ihrem Gesang sorgte die Sch├╝lerin aber ganz alleine f├╝r so gro├če Begeisterung, dass Dieter Bohlen sie mit dem Goldenen Buzzer ohne Umwege ins Finale bef├Ârderte. "Du warst die beste Geigerin, die wir in allen zehn Staffeln bis jetzt gesehen haben. Wir hatten noch nie jemanden, der so sch├Ân gespielt hat. Phantastisch!" begr├╝ndete der Pop-Titan seine Entscheidung. Die Spanier Manuel Albaida (49) und Manuel Cabello Torres (49) musizieren bereits seit ihrer Jugend gemeinsam und gr├╝ndeten vor ca. 30 Jahren Los Manolos Bonn. Zum Finale k├Ânnen sich die Zuschauer neben Manuel und Manuel auf die Italiener Bruno Dieni (54) und Gianni Figundio (54) sowie den Sri Lanker Harinda Bambarandage (68) freuen. Die Band hat sich auf das Covern von Latino-Songs spezialisiert: Bei den Kl├Ąngen von "Volare" hielt es weder die Jury noch das Publikum auf den Pl├Ątzen! Dieter Bohlen war sogar so begeistert, dass er die Musiker mit dem Goldenen Buzzer direkt ins Finale katapultierte. Mit seinem besonderen Stil und coolem Outfit konnte Artem Gussev (21) vor allen Dingen Bruce Darnell begeistern, der dem T├Ąnzer mit dem Goldenen Buzzer sogar einen Platz im Finale sicherte. "Ich bin mir ganz sicher, dass man das noch besser aufbauen kann und m├Âchte bei dir auf Risiko gehen", begr├╝ndet der Juror seine Entscheidung. "Ich wei├č, dass Bruce sich beim Thema XTanzen' gut auskennt, deswegen macht mich das besonders stolz", freut sich Artem. Mit seinem fulminanten Auftritt bei "Das Supertalent" hat Lucas Fischer (27) bereits gezeigt, dass er Turnen und Singen meisterlich beherrscht. So sehr begeisterten sich die Juroren f├╝r diese Mischung aus seiner Darbietung am Barren und dem Gesang von Adeles "Skyfall", dass Nazan Eckes und Dieter Bohlen sich ein wahres Wettrennen zum Goldenen Buzzer lieferten! Nazan Eckes gewann - und katapultierte Lucas damit direkt ins Finale. Querfl├Âtist Noel Lehar (10) bekam f├╝r seinen Auftritt mit dem Pop-Song "See You Again" (Wiz Khalifa feat. Charlie Puth) Standing Ovations und gro├čes Lob von Bruce Darnell und Nazan Eckes - Dieter Bohlen dr├╝ckte sogar den Goldenen Buzzer f├╝r Noel und schickte den Zehnj├Ąhrigen damit ohne Umwege ins Finale. "Querfl├Âte ist ein ganz schwieriges Instrument, ├Ąhnlich wie Geige. Das in dem Alter so hinzukriegen, das fand ich echt klasse", begr├╝ndet der Pop-Titan seine Entscheidung und prognostiziert: "Bei dir glaube ich ganz fest daran, dass du so eine Karriere wie David Garrett hinlegen kannst. Du bist das was wir hier immer suchen!" Akrobat Jannis (23) aus Iserlohn und die Italienerinnen Barbara (25) und Irene (12) verbinden Tanz und Theater mit Lichteffekten. Damit erz├Ąhlten sie eine wundersch├Âne Geschichte, die Jury und Publikum gleicherma├čen r├╝hrte und begeisterte. "Wir wollen den Zuschauern damit Geschichten f├╝r die Seele erz├Ąhlen", so Jannis. Das ist ihm, Barbara und Irene gelungen: Die Supertalent-Jury konnten sie bereits zweimal ├╝berzeugen! Im Kampf um die letzten Finalpl├Ątze dr├╝ckte Nazan Eckes sogar den Goldenen Buzzer f├╝r das Trio. Die S├Ąnger und T├Ąnzer von D├║lam├ín nahmen die Zuschauer mit auf eine musikalische Reise durch ihre irische Heimat und pr├Ąsentierten u. a. Dieter Bohlens Hit "Brother Louie" in g├Ąlischer Sprache. Damit sangen und tanzten sich die Iren in die Herzen der Supertalent-Jury. "Der Satzgesang zwischen den hohen und tiefen Stimmen, dazu diese wundersch├Ânen M├Ądchen: Besser geht das gar nicht. Das hatte was ganz Eigenst├Ąndiges, und deswegen hat mir das sehr, sehr gut gefallen", urteilte der Pop-Titan damals. Auch beim Kampf um die letzten Finalpl├Ątze flogen der Gruppe die Herzen von Jury und Publikum zu, und Nazan Eckes, Dieter Bohlen und Bruce Darnell entschieden gemeinsam: Diese Iren geh├Âren ins Finale! Die Jury von "Das Supertalent" ist in der Vergangenheit bereits auf einige Talente getroffen, die nicht von dieser Welt schienen - aber diese Au├čerirdische haben die Herzen von Nazan Eckes, Bruce Darnell und Dieter Bohlen im Sturm erobert: Die Baba Yega vom Planeten Babalta sorgten mit ihrem Tanz bei den Erdlingen f├╝r viel Gel├Ąchter und gute Laune! Im "Kampf um die letzten Finalpl├Ątze" schickte Bruce Darnell die Baba Yegas mit dem Goldenen Buzzer ins Finale und kann sich nun mit den Fernsehzuschauern auf ein Wiedersehen mit den lustigsten Aliens seit ALF freuen. Die S├╝dkoreaner des Wiener Chors Seicento konnten vor allen Dingen Dieter Bohlen ├╝berzeugen: "Ich habe ganz selten - also eigentlich noch nie - S├Ąnger geh├Ârt, die so einen geilen Satzgesang hatten. Das war deckungsgleich", begeisterte sich Dieter Bohlen und schw├Ąrmt: "Das war eine Macht der T├Âne!" Kein Wunder also, dass er im Kampf um die letzten Finalpl├Ątze den Goldenen Buzzer f├╝r den ungew├Âhnlichen M├Ąnnerchor aus Wien dr├╝ckte und ihm somit ein Ticket f├╝r den 16. Dezember sicherte. Quintino Cruciano (81) aus Salzgitter ├╝berzeugte die Supertalent-Jury mit "Nella Fantasia" von Ennio Morricone. Damit erf├╝llte sich der geb├╝rtige Italiener selbst einen seiner gr├Â├čten W├╝nsche: Einmal vor Dieter Bohlen und einem gro├čen Publikum zu singen!" Im Kampf um die letzten Finalpl├Ątze entschied die Jury dann einstimmig: Quintino geh├Ârt ins Finale! Und was sagt der dazu? Der Italiener kann sein Gl├╝ck gar nicht fassen: "Ich bin immer noch ├╝berrascht, dass sie zu mir XJa' gesagt haben!" Jason Br├╝gger (24) aus der Schweiz begeisterte die Jury als Luftakrobat an den Strapaten. Bereits f├╝r seinen ersten Auftritt kassierte Jason viel Lob und Standing Ovations vom Publikum. "Wow, Jason, Wow. Das war eine super Show. Gerade als ich dachte, du h├Ârst auf, hast du immer noch mehr angeboten", schw├Ąrmte Bruce Darnell, und Dieter Bohlen lobte: "Du hast meinen absoluten Respekt. Das war eine Mega-Leistung." Beim Kampf um die letzten Finalpl├Ątze entschied die Jury dann gemeinsam: Ein Artist wie Jason hat einen Platz im Finale verdient! Jessica Alexandre (24) und Kaue Andryh (20) vom Duo Nigretai aus Brasilien vereinen in ihrer Luftakrobatik zwei sehr traditionelle sowie alte Zirkusk├╝nste: Sie arbeiten mit Haar- und Zahnaufh├Ąngern. Bereits ├╝ber ihren ersten Auftritt sagte Dieter Bohlen: "Das war finalw├╝rdig!" Und auch mit ihrem zweiten Auftritt konnten Jessica und Kaue ├╝berzeugen, denn Nazan Eckes, Dieter Bohlen und Bruce Darnell vergaben an das Traumpaar eines der begehrten Tickets f├╝r das gro├če Finale.

┬ę 2021 RTL interactive GmbH