Mit Andrea Sawatzki und Stefan Marquard

Promis sind auch nur Menschen - jedenfalls wenn es um Hunde-Erziehung geht. Diese Erfahrung macht Martin Rütter in der neuen Staffel von "Der V.I.P. Hundeprofi", in der er es mit ganz unterschiedlichen "Fellen" zu tun bekommt. In dieser Folge unterstützt er Schauspielerin Andrea Sawatzki mit ihrem vorlauten Mopsmischling "Hugo" und Fernsehkoch Stefan Marquard mit seinem Straßenhund "Jackie". Stefan Marquard mit "Jackie": Vor knapp zwei Jahren schenkten Fernsehkoch Stefan Marquard und seine Frau Christine dem ehemaligen andalusischen Straßenhund "Jackie" ein neues Zuhause. Nicht ahnend, dass in dem kleinen Rüden ein ziemlicher Querkopf steckt. Denn "Jackie" hat seine ganz eigene Vorstellung von Freiheit. Sobald der eigensinnige Dackel-Cocker-Spaniel-Mischling an die Leine soll, ist er auf und davon. Obwohl er sich zum Glück nie weit entfernt, beginnt jedes Mal ein langwieriges Katz- und Maus-Spiel. Stefan ist genervt und sucht Rat beim Hundeprofi. Doch als Martin Rütter vor der Tür des Sternekochs steht, nutzt Jackie die Gunst der Stunde und läuft einfach weg! Andrea Sawatzki mit "Hugo" und "Gustav": Schauspielerin Andrea Sawatzki hat gleich zwei Hunde: Die riesige Dogge "Gustav" und den kleinen "Frops" "Hugo", eine Mischung aus Mops und französischer Bulldogge. Letzterer hat es in sich und bringt die Schauspielerin regelmäßig an den Rand der Verzweiflung. Denn trotz etlicher Stunden in der Hundeschule gibt es kaum eine Macke, die "Hugo" nicht hat. Er hört nicht, zieht an der Leine und geht vor allem mit "Gustav" im Schlepptau auf Artgenossen los. Ganz nach dem Motto: "Mit meinem großen Hundekumpel kann mir ja nichts passieren." Hundeprofi Martin Rütter ist Andreas letzte Hoffnung, denn eigentlich hat sie den erziehungsresistenten "Hugo" schon aufgegeben.