Besuch bei Hayat

Die große Liebe, der perfekte Partner, das große Glück: Fast jeder hofft, all das irgendwann zu finden. Doch was ist, wenn Mr. Right auf der anderen Seite der Welt lebt und zwischen den Liebenden tausende Kilometer liegen? Dann sind Probleme meist vorprogrammiert, denn Gefühle kennen keine Grenzen - Behörden allerdings schon. Wie weit gehen Menschen für die Liebe? Was bringt sie dazu, jemanden zu heiraten, der in einer völlig fremden Welt lebt und den sie vielleicht sogar noch nie getroffen haben? "Der Traummann - Liebe ohne Grenzen" begleitet fünf Frauen und einen Mann auf ihrem weiten Weg zum großen Glück. Erwin hat vor zwei Monaten die 23-jährige Hayat auf einem traditionellen Heiratsmarkt in Marokko kennengelernt. Der lebensfrohe 39-Jährige hält es zuhause vor Sehnsucht und Eifersucht nicht länger aus und beschließt Hayat (23) zu besuchen. Auch wenn seine Mutter von der Idee rein gar nichts hält, macht er sich auf ins winterliche Atlasgebirge. Bei Hayat und ihrer Familie gelingt die Verständigung allerdings nur mit Händen, Füßen und dem Klang seiner Trompete. Kann das gut gehen? Die blonden Zwillinge Annalena und Magdalena (28) teilen einfach alles: Wohnung, Studium, Modegeschmack. Warum dann nicht auch die Vorliebe für exotische Männer? Ausgerechnet am berühmt-berüchtigten Diani-Beach in Kenia wollen sie gleich zwei schwarze Traummänner finden: Schön, klug und sexy sollen die sein, ganz so wie die Zwillinge selbst. Doch schon der erste Tag am Strand verläuft anders als erwartet.