Alisa wird mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus gebracht

Im evangelischen Paul-Gerhardt-Stift in Wittenberg möchten Alisa (21) und ihr Freund Patrick (26) ihr absolutes Wunschkind entbinden. Doch die 21-Jährige bekommt in der 28. Schwangerschaftswoche während der Arbeit plötzlich starke Bauchschmerzen und wird mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus gebracht. Das Team um Chefarzt Dr. Voss gibt alles, um die Wehen zu stoppen. Und tatsächlich: Nach vier Tagen kann Alisa das Krankenhaus verlassen. Sie muss sich aber fortan schonen. Denn der Gebärmutterhals ist schon verkürzt und der Muttermund weich – alles Anzeichen für eine baldige Geburt. Wird Alisa es dennoch schaffen und ihren kleinen Sohn bis zum Ende der Schwangerschaft austragen können?Natalie (28) erfreut sich einer nahezu beschwerdefreien Schwangerschaft. Im Schwelmer Helios-Klinikum erwarten sie und ihr Mann Daniele (29) ihr zweites gemeinsames Kind. Natalie hat noch eine Tochter aus einer früheren Beziehung, so dass es für sie bereits die dritte Schwangerschaft ist. Beide Töchter wurden per Kaiserschnitt...