Die Kochprofis im "Braukrug" in Jüterbog

Der ehemalige Kneipenwirt Silvio hat den am Marktplatz von Jüterbog gelegenen ?Braukrug? übernommen. Seit Monaten kämpft er gegen den schlechten Ruf des Lokals und wartet vergebens auf Gäste. Sind hier Hopfen und Malz bereits verloren? Essen wie bei Oma!? - mit diesem Motto möchte Silvio (45) im "Braukrug" im brandenburgischen Jüterbog seine Gäste verwöhnen. Seit knapp neun Monaten bewirtschaftet der ehemalige Kneipenwirt das zentral am Marktplatz gelegene Lokal. Von morgens bis spät in die Nacht hinein steht sich der gelernte Schlosser die Beine in den Bauch und hält nach Gästen Ausschau - zumeist vergebens. Die Existenzangst droht Silvio über den Kopf zu wachsen - nervlich ist er schon jetzt so gut wie am Ende. Das belastet auch die Beziehung zu Lebensgefährtin Nicole (29), die ihren Partner im Lokal und im parallel dazu betriebenen Getränkehandel nach Kräften unterstützt. Auch Servicekraft Minona (48) und Koch Heiko (51) merken, dass sich ein Unheil zusammenbraut, doch sind sie ebenso ratlos wie der leidenschaftliche Wirt selbst. An den gutbürgerlichen Gerichten wie Soljanka und Königsberger Klopse hat schließlich niemand etwas auszusetzen. Die Kochprofis Andi Schweiger, Mike Süsser und Frank Oehler treten an, um frischen Wind in den "Braukrug" zu bringen. Doch sind hier Hopfen und Malz bereits verloren? Immerhin lastet dem Lokal der unschöne Ruf einer Trinkerkneipe an, den Silvio bislang genauso wenig abschütteln konnte wie das dicke Minus auf der Abrechnung.