Il Punto in Nöttingen

Massimo hat zwar das Kochen von seiner Mamma gelernt, aber dennoch schreibt sein Restaurant "Il Punto" keine schwarzen Zahlen. Die Kochprofis Frank Oehler, Mike Süsser und Andreas Schweiger werden herausfinden, woran das liegt. Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur Massimo versucht seit elf Monaten, sein italienisches Restaurant „Il Punto“ in Remchingen-Nöttingen bei Pforzheim zum Laufen zu bringen. Aber egal, was er auch macht, sein Laden schreibt rote Zahlen. Dabei ist der Halb-Italiener von seinen Kochkünsten überzeugt: Schließlich hat er das Kochen von seiner Mamma gelernt. Der Druck ist groß und Massimo steht ständig unter Strom. Wenn etwas nicht so läuft, wie er sich es vorstellt, explodiert der cholerische 34-Jährige. Denn an Fehlern, davon ist Massimo überzeugt, ist die Belegschaft schuld. Die 45-jährige Kellnerin Susanne ist nicht die Einzige, die unter der miesen Stimmung leidet. Auch Massimos Freundin Marina wird nicht verschont. Dabei versucht sie nur zu helfen und investiert ihre ganze Freizeit in das Geschäft. Oft nimmt die Physiotherapeutin eine Strecke von 100 Kilometern auf sich, damit sie nach der Arbeit im Service aushelfen kann. Dem Laden fehlt ein klarer roter Faden, die Organisation zwischen Küche und Service ist katastrophal, Fehler der Angestellten werden sofort lautstark diskutiert. Doch das größte Problem ist das Essen. Das Brot als Vorspeise wird regelmäßig vergessen, die Pizzen sind je nach Tageslaune unterschiedlich groß, die Salate schwimmen in Soße. Die Einnahmen reichen gerade, um die allernötigsten Kosten zu decken. Dem 34-jährigen Massimo bleibt kaum etwas zum Leben übrig. Massimos letzte Rettung: Die Kochprofis! Mike Süsser, Andreas Schweiger und Frank Oehler machen sich auf den Weg nach Baden-Württemberg, um dem verzweifelten Gastronom zu helfen. Auf die drei Profis wartet viel Arbeit. Massimo ist kein gelernter Koch, dementsprechend fällt auch das Testessen aus. Tot gebratener Lachs, langweilige Vorspeisen. Für die Kochprofis steht fest: Massimo muss erst einmal die Basics lernen!