Café Central in Worpswede

In Worpswede, einer kleinen Gemeinde und Künstlerkolonie in Niedersachsen, betreibt Heike das „Café Central“. Ein eigenes Lokal zu führen war zwar schon immer der große Traum der 34-Jährigen, doch seit fünf Jahren ist es nur noch ein mühsamer Kampf. Die gelernte Arzthelferin arbeitet sieben Tage die Woche rund um die Uhr. Heike ist mit ihren Kräften am Ende, aber die Gäste bleiben trotzdem aus. Statt Freude beherrscht nackte Existenzangst ihren Alltag. Organisation - ein massives Problem im „Café Central“. Kein Wunder, denn sowohl das Personal als auch die Chefin sind fachfremd. Jeden Tag muss Heike ihren Aushilfskräften alle Abläufe aufs Neue erklären, gleichzeitig hetzt sie sich in der Küche ab. Doch der 34-Jährigen fehlt es an Selbstbewusstsein, auch einmal härter durchzugreifen. Das kostet Zeit und Nerven. Regelmäßig bricht sie tränenüberströmt zusammen. Die Kochprofis Mike Süsser, Andi Schweiger und Frank Oehler wollen helfen. Eine neue, moderne Karte und eine klare Struktur sollen im „Café Central“ die Wende bringen. Zudem muss Heike deutlich selbstbewusster werden und endlich als richtige Chefin auftreten! Werden die Profiköche es schaffen, Ordnung in den Chaosladen zu bringen?