Gasthof Pohlmann in Bönen

Wirtschaftshilfe im engeren Sinne müssen die Kochprofis in Bönen leisten: Dem "Gasthof Pohlmann" droht schon wieder das Ende, obwohl ihn Servicekraft Anja gerade erst aus Freundschaft zu ihrem früheren Chef übernommen hat. Kalkuliert wird hier "Pi mal Daumen", eingekauft wird aus dem Bauch heraus. Und mit dem Kochen sieht es ähnlich chaotisch aus? Im "Gasthof Pohlmann" in Bönen ist die Situation schon seit Jahren zum Verzweifeln. Nachdem die ehemaligen Betreiber vor einem Jahr den Gasthof nicht mehr weiterführen konnten, hat die langjährige Servicekraft Anja als Pächterin das Ruder übernommen. Doch seitdem hat es die 41-Jährige nicht geschafft, die Situation zu verbessern. Im Gegenteil: Das Ende des Traditionshauses steht kurz bevor. Kein Wunder, denn kalkuliert wird "Pi mal Daumen", die Speisekarte ist fast so alt wie das Gasthaus selbst. Eingekauft wird aus dem Bauch heraus und am liebsten Fertigware. Einen gelernten Koch kann sich Anja nicht leisten. Im "Gasthof Pohlmann" rührt deshalb jeder im Topf rum: mal Chefin Anja, mal Aushilfe Manuela, obwohl beide den Beruf nicht erlernt haben. Das Resultat sind häufige Beschwerden der Gäste über die ständig wechselnde Qualität. Anja sieht keinen Ausweg mehr und ruft die Kochprofis Mike Süsser, Andi Schweiger und Ole Plogstedt nach Bönen. Werden es die erfahrenen Alleskönner schaffen, aus Anja eine waschechte Chefin zu machen und ein Konzept zu erstellen, das die Gastronomie-Amateure allein stemmen können?