Die Kochprofis im Restaurant "Da Vinci" in Sulzbach

Im "Restaurant Da Vinci" in Sulzbach-Rosenberg ist selbst der Mona Lisa das Lächeln eingefroren. Dabei geht es in dem modernen italienischen Ristorante öfters recht hitzig zu, denn hier arbeiten zwei Brüder, die sich selten einig sind. Ob es die Kochprofis schaffen, dass die beiden wieder an einem Strang ziehen? Das italienische Lokal "Da Vinci" liegt mitten in der Altstadt von Sulzbach. Trotz erstklassiger Lage fehlen dem Lokal die Gäste. Manch hitzige Debatte wird hier geführt. Das feurige Temperament von Wirt Paolo (43) bekommt sein Bruder Angelo (30) brühwarm serviert ? und der nimmt die Gefühlsausbrüche schon lange nicht mehr einfach so hin. Er ist hochgradig frustriert. Seit Jahren stehen die beiden Italiener zusammen in der Küche, Paolo als Chef, Angelo als Angestellter. Die Grenzen zwischen Angestelltenverhältnis und Familienbande sind ebenso fließend, wie die Aufgabenverteilung. Nur in zwei Dingen sind sich die Brüder einig: Ihr Essen finden sie gut und die chaotische Bedienung Babsi (48) treibt sie beide gleichermaßen in den Wahnsinn. Je nach Betrieb ist Paolo mal in der Küche oder mal am Gast, und so wechselt Angelo ständig in die Funktion des Kochs oder in die des Beikochs. Doch eines bleibt er dabei immer: der kleine Bruder. So langsam weiß Angelo nicht mehr, ob er wirklich im "Da Vinci" bleiben möchte. Für die Kochprofis Frank Oehler, Mike Süsser und Andi Schweiger stellt sich vor allem eine Frage: Können sie mit Angelo noch rechnen oder hat er innerlich schon längst gekündigt?