Die Kochprofis im Gasthof zum Stift in Medlingen

Nur selten verirrt sich eine Gruppe Ausflügler in die abgelegene Gaststätte 'Zum Stift' im schwäbischen Medlingen, die zudem nur von donnerstags bis sonntags geöffnet hat. So richtig einladend sieht es bei Wirtin Marion aber auch nicht aus: ein überdekorierter, angestaubter Gastraum, in dem man meist die resolute Chefin in der Küche kommandieren hört. Die Kochprofis müssen sich erst einmal als Trödeltrupp betätigen und ausmisten, bevor an weitere Hilfe zu denken ist. Wenn die ungelernte Köchin und Wirtin Marion (47) die Pforten ihres "Gasthofs zum Stift" in Medlingen aufschließt, hat die vierfache Mutter schon einen Nebenjob hinter sich. Sie schmeißt den Betrieb oft ganz alleine: Marion kocht, putzt und kauft ein. Finanzieller Druck ist dabei ihr ständiger Begleiter im Gastronomie-Alltag, alles andere bleibt dafür auf der Strecke. In der Küche geht die gelernte Erzieherin ganz einfach vor: Solange noch etwas auf den Teller passt wird aufgehäuft, egal welchen Preis sie mit dem Gericht erzielen kann. Bei Marions überdimensionierten Portionen bekommen selbst die hartgesottenen Kochprofis große Augen. Unterstützt wird sie in der Küche von ihrem Bruder Karl, und im Service von vielen freiwilligen Helferinnen - Freundinnen von Marion, die ohne Bezahlung bei ihr im Restaurant kellnern. Eine reguläre Bezahlung ihrer Mitarbeiter kann sich Marion nämlich nicht leisten. Im Service müssen Marions Freundinnen meistens erst einmal die Spuren vom Vortag beseitigen. Der große Landgasthof ist für die Wirtin kaum zu bewältigen. Der Biergarten verwaist, der Gastraum verstaubt, die Abstellkammern füllen sich. Bevor sie zu ihrem Einsatz am Herd kommen, spielen die Kochprofis erst einmal ?Trödeltrupp?: Frank Oehler, Andi Schweiger und Ole Plogstedt misten aus. Marion steht den Vorschlägen der drei Starköche reserviert gegenüber, doch die 47-Jährige wird ganz schnell kleinlaut, als es an den Herd geht?