Dammanns in Jork

Im Restaurant "Dammanns" in Jork vor den Toren Hamburgs herrscht ein turbulentes Drunter und Drüber. Schaufensterpuppen, alte Kannen, Bettchen, Engel, Nippes - Wirtin Dagmar (62) bombardiert den Gast nur zu gern mit ihren gesammelten Schätzen. Sogar ein Weihnachtsbaum ziert die Räumlichkeiten das ganze Jahr über. Doch das Restaurant zieht kaum Gäste an. Damit sich das ändert, hat die Wirtin die Kochprofis gerufen. Im "Dammanns" soll der Gast Urlaub vom Alltag machen, zumindest ist das die Philosophie von Wirtin Dagmar. Zeit sollten die Hungrigen aber auf jeden Fall mitbringen, denn wenn die aufgeweckte Dagmar durch die Küche eilt, kann das Essen schon ein wenig dauern. Die 62-Jährige bringt die Sache auf den Punkt: Würde sie ein Kilometergeld für ihre Speisen verlangen, dann würde sie deutlich mehr verdienen. Die Instandhaltung ihres schönen Reetdach-Hauses frisst die Einnahmen, das Restaurant wirft kaum etwas ab, nur mit den Fremdenzimmern hält sich Dagmar über Wasser. Unterstützung erhält sie von Freundin Birgit (59), die allerdings die Struktur in der Küche vermisst. Die Kochprofis Frank Oehler, Andi Schweiger und Nils Egtermeyer sind von der Umgebung und dem wunderschönen Haus begeistert. Doch bei Dagmars Kochkünsten steht dem erstaunten Andi nicht nur der Mund offen, er hält sich auch lieber die Ohren zu, während Fo sich einen Zweikampf mit der Deko liefert. Nils entdeckt eine heiße Spur, warum seit neun Jahren kein Einwohner von Jork das "Dammanns" betreten hat?