Reimsbacher Hof in Beckingen

Dem "Reimsbacher Hof" in Beckingen fehlen die Gäste. Langsam dämmert es Wirt Tobias, der einer Gastronomiefamilie entstammt, dass seine Kindheitserinnerungen an den Gasthof der Eltern nicht ausreichen, um ein Restaurant wirtschaftlich zu führen? Vor zwei Jahren übernahm der ehemalige Versicherungskaufmann Tobias (33) den ?Reimsbacher Hof? im saarländischen Beckingen. Mit viel Zuversicht und noch mehr Eigenkapital bauten der Hobbykoch und seine Frau Inken (37) das Restaurant komplett um. Eigentlich wollte Tobias gar nicht am Herd stehen, doch widrige Umstände haben ihn genau dorthin versetzt. Tobias, der in einer Gastronomiefamilie aufwuchs, konnte zwar schon als Kind Zwiebeln schälen. Doch wenn in seinem Lokal viel los ist, wird es für den 33-Jährigen eng: 20 Bestellungen gehen in dem 200 Sitzplätze großen Restaurant gerade noch über die Bühne, doch darüber hinaus bricht Hektik in der Küche aus. Wenn Tobias sich mit Küchenhilfe Pia (39) durch seine eigene Karte kämpft, sinkt dabei schon mal die Laune auf den Tiefpunkt. Auch die ungelernten Servicekräfte Birgitt (50) und Mike (58) kellnern nicht immer so, wie Tobias es gerne hätte. So langsam dämmert es dem ehemaligen Versicherungskaufmann, dass seine Kindheitserinnerungen für den Gastronomiebetrieb nicht ausreichen. Die Kochprofis Andi Schweiger, Frank Oehler und Ole Plogstedt müssen einigen Ungereimtheiten auf den Grund gehen, bevor sich Tobias und sein Team um Haus und Hof bringen.