Picasso in Freiburg

Statt schwarzer Zahlen prangt ein dickes Minus auf der monatlichen Abrechnung der „Pizzeria Picasso“. Und das obwohl die ungelernte Köchin jeden Tag rund um die Uhr schuftet und ihre gesamten Ersparnisse in das Lokal gesteckt hat. Einzige Stütze ist Sohn Baris (26), der seit kurzem seiner Mutter in der „Pizzeria Picasso“ unter die Arme greift. Doch auch ihm scheint das Familienunternehmen über den Kopf zu wachsen: Während der Hochbetrieb zur Mittagszeit das Mutter-Sohn-Gespann schnell an...