Gasthof Schäffler, Sonthofen-Altstädten

Eddy Rolinger (48) aus Sonthofen weiß nicht mehr weiter. Sein verzweifelter Hilfeschrei erreichte die Küchenchefs, die ihm aus seiner fast aussichtslosen Lage retten sollen. Aber ist dem Hotel Gasthof Schäffler überhaupt noch zu helfen? Oder werden die Rolingers ein weiteres Opfer des Gasthofsterbens auf dem Land? Mario Kotaska, Martin Baudrexel und Ralf Zacherl stehen vor einer ihrer schwierigsten Aufgaben. Der Hotel Gasthof Schäffler ist ein Familienbetrieb, wie er im Buch steht. Vor 30 Jahren zog die Saarländerin Rosel Rolinger (73) ins Allgäu nach Sonthofen. Dort übernahm sie den Traditionsbetrieb und holte kurze Zeit später ihren Sohn Eddy Rolinger (48) nach, der fortan als Chefkoch die Geschicke des Betriebs leitete. Vor fünf Jahren vervollständigte Eddys Bruder Rainer (50) den Familienbetrieb. Der gelernte Industriekaufmann stieg als Beikoch mit ein und sollte sich um die Finanzen des Gasthofes kümmern. Doch der Plan geht einfach nicht auf. Von Jahr zu Jahr wächst der Schuldenberg der Rolingers und weder der Tourismus im Allgäu noch der geringe Zuspruch der einheimischen Bevölkerung können etwas daran ändern. Hinzu kommt, dass Eddy allein erziehender Vater eines geistig behinderten Sohnes ist. Direkt nach der Geburt von Sohn David verließ Eddys Frau die Familie, und heute kümmert sich überwiegend Rosel Rolinger um den 14-Jährigen. Eine zusätzliche Belastung, die die Familie viel Kraft kostet. Denn auch Rosel muss weiterhin als Kellnerin im Familienbetrieb mitarbeiten. Das Testessen der Küchenchefs am ersten Einsatztag fördert die Schwächen der Brüder Eddy und Rainer gnadenlos zu Tage. Eine längst überholte Speisekarte und der Einsatz von Fertigprodukten treiben die Küchenchefs an den Rand der Verzweiflung. Hinzu kommen neben den Schulden Probleme mit dem Verpächter, der Stadt Sonthofen. Der Vertreter der Stadt glaubt nicht mehr an die große Wende im Gasthof Schäffler. Genau wie der Chef der Brauerei, der nicht bereit ist unter den gegebenen Umständen noch in den Betrieb zu investieren. Eddy, Rainer und Mutter Rosel stehen mit dem Rücken zur Wand. Können die Küchenchefs überhaupt noch etwas bewegen, oder müssen sie am Ende ihres Einsatzes den Rolingers raten, den Gasthof zu schließen? (VOX-Erstausstrahlung: 03.03.13)