Jimmy und Putzteufel Martina

Sogar ihre Handtaschen werden täglich abgestaubt und ihre 80 Parfumflacons mit einem Poliertuch auf Hochglanz gebracht: Das Putzen gibt Martina Halt und Sicherheit, die ihr aufgrund ihrer Diabetes und einer seltenen Augenkrankheit ansonsten fehlen. Sie hat große Angst zu erblinden und den Dreck nicht mehr sehen zu können. Deshalb sind die Reinigungsabläufe perfekt durchstrukturiert. Sie hofft bei einer möglichen Erblindung alles weiter bewältigen zu können, wenn alles an seinem Platz steht. Lebensgefährte Rainer, der bei der Bundeswehr arbeitet, freut sich über das saubere Haus, wünscht sich aber, dass seine Freundin endlich etwas kürzer tritt. Deswegen lässt Martina sich auf das Extrem Sauber-Projekt ein. Bei den beiden Punkern Alex (49) und Jimmy (40) in Berlin-Friedrichshain erlebt die zweifache Mutter allerdings ihren persönlichen Albtraum. Die Wohnung der beiden Männer ist völlig verdreckt und versifft. Das kann Martina kaum ertragen. Hier stapeln sich dreckiges Geschirr, schmutzige Wäsche und jede...