Erstkontakt - Passat Neuvorstellung | Wissen - Dets Herbsttipps | Crème de la Chrom - MB CLS

Unser liebstes Kind ist ja bekanntlich das Auto. Kaum eine Nationalität hegt und pflegt ihre Karossen mit so viel Hingabe. Und da Deutschland auch viele herausragende Automobilmarken hervorgebracht hat, ist es Zeit für eine Hommage der besonderen Art an unser deutsches Blech: "GRIP - Das Motormagazin" kürt den exklusivsten deutschen Sportwagen. GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie testet insgesamt 1716 PS im Wert von über 550.000 Euro. Die Bewerber aus Ingolstadt und Stuttgart haben vor allem eins gemeinsam: gewaltig PS unter der Haube. Der Audi R8 V10 sprintet mit seinen 525 Pferdestärken in nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Getoppt wird das Modell von der Konkurrenz aus Stuttgart, dem Mercedes SLS AMG. Der Designschönling mit den Flügeltüren kann mit 571 PS aufwarten und ist die ultimative Kampfansage von Mercedes an die gesamte Sportwagenkonkurrenz. Doch deutsche Autos können noch mehr: Der Dritte im Gipfeltreffen der Superlative ist ein Porsche GT2 RS. Der Supersportler mit 620 PS ist der König aller 911er. Karosserie, Fahrwerk und Ausstattung sind durch die Verwendung von leichten Materialien fast schwerelos. Damit hat der stärkste 911er aller Zeiten eine reelle Chance auf den Titel. Doch wem gebührt die Auszeichnung tatsächlich? Matthias Malmedie setzt sich hinter das Steuer und findet es heraus.