Crème de la Chrom - Bentley GT

Die einfachste M√∂glichkeit, ein Auto zu verkaufen oder selbst einen Gebrauchtwagen zu erstehen, sind die Auto- oder Auktionsportale im Internet. Was aber, wenn sich das scheinbar attraktive Angebot als Schwindel herausstellt? Die Methoden, mit denen Betr√ľger vorm Bildschirm ahnungslosen Kunden das Geld aus der Tasche ziehen, sind vielf√§ltig. Vom Diebstahl-Auto bis zur Vorkasse-Methode. Doch wie unterscheidet man zwischen seri√∂sen Angeboten und echten Gaunereien? Sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf m√ľssen wichtige Regeln eingehalten werden, um nicht √ľbers Ohr gehauen zu werden. "GRIP - Das Motormagazin" kl√§rt auf. Der Trick mit dem Verkauf eines gestohlenen Wagens ist alt, funktioniert leider aber immer wieder: Oft merken die K√§ufer erst beim Ummelden auf dem Verkehrsamt, dass die Fahrzeugpapiere gef√§lscht sind und ihr Traumwagen gestohlen ist. Noch hinterlistiger ist der Trick eines vorget√§uschten Autokaufs oder -verkaufs. Den Betreibern von unseri√∂sen Websites geht es lediglich um den Mitgliedsbeitrag oder die Anzahlung. Sobald einige Millionen Euro ergaunert sind, wird die Firma aufgel√∂st und die ahnungslosen K√§ufer stehen ohne Fahrzeug da. Von Scheckbetrug bis zur gef√§lschten Verschiffungsbest√§tigung - Betrug per Mausklick hat viele Gesichter. GRIP zeigt die wichtigsten Regeln f√ľr den sicheren Online-Autohandel.