Die GRIP-Weltmeisterschaft

In der aktuellen XXL-Ausgabe treten die vier großen Autonationen Deutschland, Italien, Japan und die USA bei der GRIP-Weltmeisterschaft an und schicken ihre stärksten Vertreter in das Turnier. Kann Matthias Malmedie den Titel für Deutschland holen? Det Müller bestimmt seine Top 3 der coolsten Ermittler-Autos aus deutschen TV-Krimis und das GRIP-Team besucht eine Oldtimer-Auktion mit wahren Karosserie-Schätzen. Über 5.000 PS versammeln sich zur großen GRIP-Weltmeisterschaft, bei der die vier Autonationen Deutschland, Italien, Japan und die USA ihre vielversprechendsten Fahrzeuge ins Rennen schicken. Spannende PS-Duelle mit Traumautos, GT3-Rennern und Superbikes warten auf die Zuschauer. Es treten an: Autoexperte Matthias Malmedie für Deutschland, Autohändler Gennaro Luzzi für Italien, Rennfahrer Philip Geipel für Japan und Dragrace-Profi Michael Vogt für die USA. Welche Nation sichert sich am Ende den Titel bei der "GRIP-WM"? Moderator Det Müller beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit Oldtimern und begibt sich auf Spurensuche nach den coolsten Ermittler-Autos deutscher TV-Kommissare aus den 70er- und 80er-Jahren. Er macht den 7er BMW der Baureihe E23 von Kult-Ermittler Derrick, den Alfa Giulia Nova von ?Ein Fall für Zwei?-Privatdetektiv Matula und den Citroen CX von Tatort-Kommissar Schimanski ausfindig. Welcher der drei TV-Dienstwagen ist Dets Favorit? Das renommierte britische Auktionshaus Bonhams und Mercedes-Benz versteigern in Stuttgart eine prestigeträchtige Auswahl an seltenen Fahrzeugen, die jedem Autofan Tränen der Begeisterung in die Augen treiben. So erreichte das Modell 500K/540K aus dem Jahr 1934 im letzten Jahr einen Rekordpreis von unglaublichen drei Millionen Euro. Auch in diesem Jahr strömen wieder viele Sammler und Enthusiasten, darunter das GRIP-Team, in die Landeshauptstadt, um Teil dieses Spektakels zu sein.