Familie Hilgendorf

Als LKW-Fahrer war Sascha (27) berufsbedingt viel unterwegs und freute sich umso mehr auf jede Minute, die er zu Hause mit seiner Frau Mandy (26) und den Kindern Dominique (5) und Bastian (3) verbringen durfte. Auch am 20. Februar 2007 war er auf der Straße unterwegs. Doch auf der geraden Strecke brach aus unerklärlichen Gründen plötzlich das Heck aus. Der Wagen prallte gegen einen Baum, Sascha wurde heraus geschleudert! Erst drei Wochen später erlangte er das Bewusstsein zurück. Doch als Sascha die Augen aufschlug, umfing ihn Dunkelheit, er konnte nicht mehr sehen. Für ihn und seine Familie ist nun nichts mehr wie früher. Seinen geliebten Job kann er nicht mehr ausüben. Ende Mai erwartet Mandy das dritte Kind, aber die Freude über den Familienzuwachs ist getrübt, denn niemand weiß, wie es weitergehen soll. Zu allem Unheil muss die junge Familie schnell einen neue Bleibe finden, die nicht viel kosten darf und möglichst wenig Ecken und Kanten aufweisen soll, denn Sascha muss im Blindenunterricht erst lernen, sich ohne Augenlicht zurecht zu finden. Auch seine Knie, die dreifach gebrochen waren, machen ihm noch große Probleme. Doch anstatt zu verzweifeln hält die Familie fest zusammen und hat den Lebensmut nicht verloren. "Wir sind viel zu jung, um aufzugeben!", sagt Mandy tapfer. Trotzdem könnte sie Hilfe dringend gebrauchen...