Der Baum der Vorsehung

Um etwas Abwechslung vom Alltagstrott zu erlangen, will Bruder Gladius k├╝nftig die Nachwuchsfu├čballer eines nahegelegenen Internats trainieren. Doch auch hier lauern Gefahren und Verbrechen: Lasko und Gladius werden Zeuge, wie einer der Ballk├╝nstler, der 10-j├Ąhrige Cheng-Li, beinahe das Opfer einer Entf├╝hrung wird. Lasko gelingt es, die Ganoven solange in Schach zu halten, bis Gladius, Cheng-Li und dessen Schwester Mei-Lo fl├╝chten k├Ânnen. Die Geschwister finden Zuflucht im Kloster des Pugnus Dei. Hier berichtet Mei-Lo Erstaunliches: Ihr Bruder sei nicht irgendein fu├čballverr├╝ckter Junge, sondern der 'Auserw├Ąhlte' und damit zuk├╝nftige geistige F├╝hrer von Rangan, der Himalaya-Republik, aus der die Geschwister stammen. Weil Rangans Regierung offensichtlich nicht viel von friedliebenden buddhistischen M├Ânchen h├Ąlt, schwebt Cheng-Li in h├Âchster Gefahr. Der Junge soll gefangen genommen werden und notfalls gewaltsam einer Gehirnw├Ąsche unterzogen werden. Nat├╝rlich wollen Lasko und Gladius dies mit allen Mitteln verhindern und die Geschwister h├Âchstpers├Ânlich zur├╝ck in ihre Heimat bringen. Doch ein n├Ąchtlicher ├ťberfall auf das Kloster des Pugnus Dei endet in einer bitteren Niederlage. Die Ninja-K├Ąmpfer agieren blitzschnell und nehmen Cheng-Li in ihre Gewalt. Konfrontiert mit schweren Vorw├╝rfen von Mei-Lo und einem plagenden schlechten Gewissen macht sich Lasko sogleich auf die Suche nach dem kleinen Jungen. Die Spur f├╝hrt zur ranganischen Botschaft in Berlin, doch die Rettungsaktion gestaltet sich weitaus schwieriger als gedacht...