Fürst Heinz hilft in der Imbissbude

In der dritten Woche des Experiments wollen sich Fürst Heinz und Fürstin Andrea in erster Linie um den "Kalker Kindermittagstisch" kümmern. Die Organisation benötigt dringend eine neue Spielecke. Das Fürstenpaar möchte dies unbedingt ermöglichen. Als Hartz IV-Empfänger dürfen Heinz und Andrea maximal 160 Euro im Monat dazu verdienen - ohne, dass ihnen etwas abgezogen wird. Die beiden haben eine Idee: Gegen Geldspenden bieten sie ihre Hilfe an, um die Spielecke des Kindermittagstisches finanzieren zu können. Die Aktion startet vielversprechend. Während der Fürst mit Hunden Gassi geht, mäht die Fürstin den Rasen einer Nachbarin. Werden die beiden genug Geld zusammen bekommen? Des Weiteren trifft das Fürstenpaar bei einem Spaziergang durch die Nachbarschaft auf die alleinerziehende Romina. Sie ist Hartz IV-Empfängerin, würde aber gerne eine Ausbildung zur Friseurin machen. Doch die Betreuung ihres Kindes steht ihr hierbei im Weg - ob Heinz da eine Lösung einfallen wird?