Familie B. aus Oranienburg bei Berlin, Teil 1

Im Jahr 2009 kaufte Familie B. einen Reiterhof in Oranienburg. Es sollte nicht nur ein neues Zuhause, sondern auch die neue Existenz der Familie werden. Angela B. ist ausgebildete Reitlehrerin, Bürokauffrau und Arzthelferin. Als sie arbeitslos wurde, wollte sie sich endlich ihren Traum vom eigenen Reiterhof erfüllen. Matthias B. arbeitet als Beamter in Berlin und durch sein gesichertes Einkommen wurde der Kredit über 450.000 Euro bewilligt, obwohl die Familie nur 17.000 Eigenkapital einbringen konnte. Doch schnell wuchsen der Familie die finanziellen Belastungen über den Kopf, denn das Geschäft lief nicht so wie erwartet an. Ständig wurden neue Kredite aufgenommen, um den Verpflichtungen nachzukommen. Im letzten Jahr geriet die Familie an einen Punkt, an dem es nicht mehr weiter ging. Das Beamtengehalt reichte schon lange nicht mehr, um kleinere Löcher zu stopfen, viele Rechnungen blieben unbezahlt. Der Hof, das Zuhause und die Existenz steht nun vor dem Aus, nun soll Peter Zwegat helfen. Doch was ihn erwartet, ist ein weitaus größeres finanzielles Fiasko als gedacht: Angela und Matthias glauben nach wie vor an ihr Konzept. Neue Schulden werden als Investition gesehen und wenige neue Reitschüler als positiver Trend gewertet. Keine leichte Aufgabe für Peter Zwegat, denn auch die Bank stellt sich stur. Kann der Schuldnerberater hier noch etwas retten und die Familie wachrütteln?