Mehmet Akbas

Dr. med. Mehmet Akbas (41) betreibt in Düsseldorf eine Praxis für ästhetisch-plastische Chirurgie und ist Inhaber der Arteo Privatklinik. Der international renommierte Schönheitschirurg ist verheiratet und hat zwei Söhne. 1973 kommt Mehmet als Sohn türkischer Einwanderer im Alter von sechs Monaten nach Deutschland und wächst in Dormagen auf. Nach dem Abitur studiert Mehmet in Düsseldorf und kommt an der Uniklinik in Antalya erstmals mit plastischer Chirurgie in Kontakt. An der renommierten Duisburger Unfallklinik lernt er wiederherstellende Medizin, unter anderem nach Unfällen und Tumoren. Später promoviert er in Berlin. Seiner Frau zuliebe zieht er nach Düsseldorf, wo er zunächst seine eigene Praxis eröffnet. Mehmet Akbas kommt aus typischen Gastarbeiter-Verhältnissen - das hat er nie vergessen - auch wenn er inzwischen beruflich sehr erfolgreich ist. Mehmet hat es geschafft, sich erfolgreich als Schönheitschirurg in seiner Wahlheimat Düsseldorf zu etablieren. Seine Teilnahme an "Secret Millionaire" sieht der Schönheitschirurg als Chance, hinter die glitzernde Fassade seiner vermeintlich makellosen Stadt zu schauen: Für eine Woche verlässt er die Stadtvilla seiner Familie und zieht in eine kleine Einzimmerwohnung im Arbeiterviertel Düsseldorf-Oberbilk. Der 41-Jährige lernt in der Woche die sozialen Probleme seiner Stadt hautnah kennen: Mehmet versorgt mit dem "Gutenachtbus" Obdachlose, die in der Kälte frieren. Bei der "Firminusklause" arbeitet er in einer Armenküche und hilft außerdem beim "Familiencafé" mit, das Mütter bei der Erziehung ihrer Kleinkinder unterstützt.