Ein Kind stellt alles auf den Kopf

Seit dem Tod ihrer Tochter ist ihr Enkelkind Pia für die 56-jährige Karin Görlich alles, für das es sich zu leben lohnt. Doch René Thiele, der Lebensgefährte der verstorbenen Sonja, will Pia adoptieren, um mit ihr und seiner neuen Freundin nach Kanada auszuwandern. Da er nicht Pias leiblicher Vater ist, kämpft Karin zusammen mit ihrem Mann Manfred um das Sorgerecht. Doch juristisch hat sie keine Handhabe.