Tülay + Eris

Tülay sucht ihren Bruder Levent (Türkei): Mit sieben Jahren erfährt Tülay von der Existenz ihres großen Bruders Levent. Der wurde als Kleinkind unter widrigen Umständen zur Adoption freigegeben. Dass es mit der Adoption ein Abschied für immer sein würde, war der Mutter damals nicht bewusst, doch mehr als 3 Jahrzehnte sind ohne ein Wiedersehen vergangen. Seit Tülay weiß, dass es Levent gibt, sehnt sie sich nach ihm. Der Gedanke, dass sie ihm vielleicht schon mal auf der Straße begegnet sein könnte, ohne ihn zu erkennen, lässt sie verzweifeln. Tülay ist mit fünf Geschwistern aufgewachsen. An ihre Kindheit denkt sie nicht gerne zurück, denn ihr Vater terrorisiert die Familie. Als Tülay acht Jahre alt ist, verlässt die Mutter den Vater und bringt ihre Kinder alleine durch. Die Familie rückt in dieser Zeit eng zusammen. Die Vergangenheit hat Tülay längst hinter sich gelassen und alles wäre perfekt, wäre da nur nicht der 'verlorene' Bruder Levent. Denn ohne ihn wird die Familie niemals vollständig sein. Da sie nicht mehr weiter weiß, bittet sie Sandra Eckardt um Hilfe - auch ihrer Mutter zuliebe, die sich seit Jahrzehnten nach ihrem Sohn verzehrt. Doch das einzige, was Tülay über Levent weiß, ist sein Vorname. Es gibt keine Geburtsurkunde, kein Foto, keinen weiteren Hinweis auf seine Existenz. Für die Hamburger Journalistin beginnt die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wird es ihr trotzdem gelingen, den geliebten Bruder zu finden? Eris sucht ihre Schwester (Dänemark): Eris wächst nach ihrer Geburt bei ihren Großeltern auf. Ihre Mutter führt kein geregeltes Leben. Zur Familie hat sie nur hin und wieder Kontakt. Keiner weiß so genau, wo sie sich aufhält. Mit 13 Jahren erfährt Eris, dass sie noch eine Schwester hat. Aufgrund ihrer dunklen Hautfarbe ist diese allerdings nicht bei den Großeltern aufgewachsen, sondern wurde zur Adoption freigegeben. Für die Großmutter war das Thema damit erledigt. Für Eris ist es der Beginn einer unglaublichen Sehnsucht nach ihrer Schwester. Als Eris alt genug ist, intensiviert sie ihre Suche nach ihrer Schwester. Doch viele Anhaltspunkte hat sie dabei nicht. Nur das ihre Schwester Carmen heißt und sie wohl zur Adoption nach Dänemark gegeben wurde. Verzweifelt wendet sie sich an 'Vermisst', denn sie will die Hoffnung nicht aufgeben, ihre schmerzlich vermisste Schwester endlich in die Arme zu schließen! Wird es Sandra Eckardt gelingen, anhand dieser wenigen Hinweise eine heiße Spur zu finden? Und weiß die große Schwester überhaupt von Eris?