Zeit für Helden - Und was machst Du? - Folge 4

Wer zeigt Gesicht gegen Gleichgültigkeit und Diskriminierung? Wer greift ein wenn ein rassistischer Schwiegervater den schwarzen Freund seiner Tochter erniedrigt? Was sagen Menschen wohl dazu, dass ein Übergewichtiger von einer Kellnerin, die Dicke hasst, einfach keinen Burger bekommen soll? In "Zeit für Helden - Und was machst Du?" geraten Passanten in von Schauspielern gestellte Situationen, in denen eine ordentliche Portion Zivilcourage gefragt ist. Mit versteckten Kameras sucht RTL II-Moderatorin Sandra Schneiders Hilfsbereitschaft und Zivilcourage und findet die Helden unserer Zeit! Wenn ein Rassist seinen schwarzen Schwiegersohn als Sklaven beleidigt, ein Übergewichtiger keinen Burger essen darf und ein Schwuler bei seinem Outing gedemütigt wird, ist es "Zeit für Helden" und die Frage "Und was machst Du?". Mit versteckten Kameras beobachtet RTL II-Moderatorin Sandra Schneiders, wie zufällig ausgewählte Menschen reagieren, wenn sie im Alltag Zeugen provokativer Diskriminierungen werden. Schnell zeigt sich: Die "Täter" sind ganz normale Menschen. Vorurteile und Intoleranz können hinter jeder Fassade stecken. Sandra Schneiders testet, wie Menschen in Deutschland auf Diskriminierungen unterschiedlicher Minderheiten reagieren. Was passiert also, wenn in einem Café Muslime Flyer für den Tag der offenen Tür im Muslimischen Zentrum auslegen wollen, aber der Inhaber die Moslems sofort aus dem Laden schmeißt? Schreiten andere Gäste dagegen ein? Und verhalten sich die Menschen anders, wenn Juden oder Homosexuelle aus dem Café geworfen werden? Die Situationen sind von professionellen Schauspielern inszeniert und vom "Zeit für Helden" -Team überwacht, doch davon haben die Zeugen zunächst keine Ahnung. Ihre Hilfsbereitschaft und Zivilcourage sind gefragt, wenn es heißt "Zeit für Helden - Und was machst Du?".