Zeit für Helden - Und was machst Du? - Folge 12

Wer greift ein, wenn einem Blindenführhund bei der Arbeit der Zutritt in einen Supermarkt verwehrt wird? Wer hilft einem Rollstuhlfahrer, seinen Parkplatz gegen einen rücksichtslosen, nicht-behinderten Autofahrer zu verteidigen? In "Zeit für Helden - Und was machst Du?" geraten Passanten in von Schauspielern gestellte Situationen, in denen eine ordentliche Portion Zivilcourage gefragt ist. Mit versteckten Kameras sucht RTL II-Moderatorin Sandra Schneiders Hilfsbereitschaft und Zivilcourage und findet die Helden unserer Zeit. In der aktuellen Folge der Doku-Reihe "Zeit für Helden - Und was machst Du?" wird eine offensichtlich blinde Person mit ihrem Blindenführhund nicht in den Supermarkt gelassen. Ein unglaublicher Fall, der sich genauso in Deutschland ereignet haben soll. Grund genug für"Zeit für Helden - Und was machst Du?" in dieser Folge zu testen: Was sagen die Kunden im Supermarkt, wenn einer blinden Frau der Zutritt verwehrt wird und sie ihren Blindenführhund nicht mitnehmen darf? Weitere Themen der Sendung: Ein Muslim fragt vor der Universität nach dem Gebetsraum und wird grundlos angefeindet und diskriminiert. Wer hilft? Ein nicht-behinderter Mensch blockiert einen Behindertenparkplatz, den ein Rollstuhlfahrer dringend benötigt. Es kommt zum Streitgespräch. Wer eilt dem Rollstuhlfahrer zu Hilfe und zeigt Gesicht gegen die Diskriminierung? Was passiert, wenn ein Straßenmusiker hart angegangen und mit Vorurteilen beschimpft wird? Ergreift jemand in der Münchner Fußgängerzone Partei für den Musiker? Die Situationen werden überwacht und sind von professionellen Schauspielern inszeniert, doch davon haben die Zeugen zunächst keine Ahnung. Ihre Hilfsbereitschaft und Zivilcourage sind gefragt, wenn es heißt "Zeit für Helden - Und was machst Du?".