Zeit für Helden - Und was machst Du? - Folge 7

Wer zeigt Gesicht gegen Gleichgültigkeit und Diskriminierung? Wer greift ein, wenn eine Frau aufgrund ihrer Hautfarbe in einer Boutique nicht bedient wird? Wer hilft einer Frau mit Behinderung, die von Passanten angefeindet wird? In "Zeit für Helden - Und was machst Du"? geraten Passanten in von Schauspielern gestellte Situationen, in denen eine ordentliche Portion Zivilcourage gefragt ist. Mit versteckten Kameras sucht RTL II-Moderatorin Sandra Schneiders Hilfsbereitschaft und Zivilcourage und findet die Helden unserer Zeit. In der aktuellen Folge der Doku-Reihe "Zeit für Helden" wird ein homosexuelles Paar von einer Passantin angegriffen. Als sie den Austausch von Zärtlichkeiten beobachtet, beschimpft sie das Paar - und der Drehort wird zum Schauplatz echter Zivilcourage. Mit versteckten Kameras beobachtet RTL II-Moderatorin Sandra Schneiders, wie zufällig ausgewählte Menschen auf die Diskriminierung reagieren. Weiterhin in der Sendung: Eine Frau vergisst beim Telefonieren ihre Tasche in einem Café. Wer ist so ehrlich und weißt sie daraufhin? Außerdem: Was passiert, wenn ein kleines Kind ganz unbedacht die Wände eines Restaurants bemalt, als die Mutter kurz auf Toilette geh? Statt zuzugeben, dass sie das Kind unbeobachtet gelassen hat, bringt die Mutter die Kellnerin selbst in Schwierigkeiten. Aber wer setzt sich für die Kellnerin ein? Und: Was passiert, wenn ein Analphabet offen von seinem Arbeitsgeber beschimpft und diskriminiert wird, weil er nicht Lesen und Schreiben kann? Die Situationen sind von professionellen Schauspielern inszeniert und überwacht, doch davon haben die Zeugen zunächst keine Ahnung. Ihre Hilfsbereitschaft und Zivilcourage sind gefragt, wenn es heißt "Zeit für Helden - Und was machst Du?".