Jetzt testen

Liebe, Leben & Lifestyle - Wir feiern die Vielfalt!

Exclusive
Exclusive

Shoppe jetzt die Love Is Love Kollektion!

Dokumentationen und Reportagen

Exclusive

Filme und Serien mit starken Protagonist:innen

Exclusive
Exclusive
Exclusive

Diese LGBTIQ+ Podcasts sollte man kennen

Entdecke die Drag Queen in Dir

Exclusive
Exclusive
Exclusive

Queere Filme, Serien und Shows: ein befreiendes Genre

Heute sind Männerliebe, lesbische Liebe und Transgender-Themen selbstverständlich. Es ist noch nicht lange her, da war Schwulsein im Film ein Tabubruch. Erst der Aufbruch mit dem privaten Fernsehen in den 80ern sorgte in Shows und Serien für Offenheit. Dabei umfasst das Genre Queer viel mehr, als nur homosexuelle Liebe.

Was versteht man unter dem Genre Queer?

In den 70er Jahren kamen die ersten Filme auf, die das Thema Liebe zwischen Männern thematisierten. Den sexuellen Aufbruch der 68er-Bewegung bildete unter anderem das Filmmusical The Rocky Horror Picture Show ab. Doch erst in den 90er Jahren entstanden zahlreiche Independentfilme, die als New Queer Cinema bekannt wurden und Queer als Genre begründeten.

New Queer Cinema

Das Genre hängt mit dem Begriff Queer selbst zusammen, der von Ruby Rich in einem Sight & Sound Artikel verwendet wurde. Queer umfasst homosexuelle Liebe, Bisexualität, Transgender-Erfahrung und Sexualität, die sich vom traditionellen Verständnis unterscheidet. Typische Themen sind der Konflikt der Filmhauptfiguren mit der geltenden Norm und ihr Leben am Rand der Gesellschaft. Wurzeln des Queer-Genres liegen in der Avantgarde Andy Warhols, den Filmen Rainer Werner Fassbinders (Querelle) und dem politischen Film Kuß der Spinnenfrau. Edward II von Derek Jarman brachte das Thema Homosexualität in einen Historienfilm ein. Das queere Kino korrigierte die Dominanz männlicher Homosexualität und etablierte die Idee, dass sexuelles Rollenverständnis durch Sozialisierung geprägt wird. Es zeigt Sexualität als oft chaotische und subversive Kraft. Beispielgebend ist Gregg Araki’s The Living End.

Welche bekannten Queer- und LGBTIQ+-Filme gibt es?

Erst im neuen Jahrtausend erobern queere Themen im Film den Mainstream, wie das Westerndrama Brokeback Mountain, The Kids are All Right und Milk. Weibliche Homosexualität steht im Zentrum von Blue Is the Warmest Colour, dem Gewinner der Goldenen Palme im Jahr 2013. Ein langer Weg, denn 1972 führte Rosa von Praunheims Film "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt", noch zum Skandal. Ebenso mutig wie künstlerisch anspruchsvoll brachte Merchant Ivory Productions mit Maurice das Thema 1987 ins Kino. Queere Filme und LGBT-Filme nutzen die Genres Romantik und Drama, so auch der ebenfalls britische Film God’s Own Country. Im gleichen Genre griff Marco Kreuzpaintner das Thema homosexueller Teenager in Sommersturm auf. Großen Publikumszuspruch in Deutschland fand zudem Aimée & Jaguar.

Wo und wie kommen queere Themen und Charaktere in Serien vor?

1985 tritt mit Carsten Flöter in der Lindenstraße zum ersten Mal eine schwule Figur auf. Später gibt es weibliche Homosexualität in der Serie Hinter Gittern. International tauchen offen homosexuelle Figuren in Six Feet Under und in The Ellen Show auf. Stärker als im Film kommt das queere Genre im Serienformat auch mit dem Genre Komödie zusammen. In der Serie Schitt’s Creek kommt das Thema Pansexualität vor. Die Serienerfolg Queer as Folk wird 1999 nach einem britischen Vorbild nach Amerika geholt und in 5 Staffeln neu aufgelegt. Ebenso thematisieren Mysteryserien wie True Blood oder Torchwood Sexualität jenseits alter Normen.

Welche queeren Shows gibt es?

Heute sind Shows mit gleichgeschlechtlichen Liebespartnern wie Prince Charming, eine Datingshow, in der wie in Die Bachelorette Single-Männer die große Liebe suchen, eine Selbstverständlichkeit. Einen Ableger gibt es mit Princess Charming seit 2021 auch für lesbische Frauen. 

Mehr queere Filme, Serien und Shows jetzt im Online-Stream auf RTL+ entdecken!

  • Specials
  • Queer: Serien und Filme mit LGBTQ+ Themen im Stream | RTL+

© 2022 RTL interactive GmbH